Impressum

Cyfire Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Thurn-Und-Taxis-Platz 6
60313 Frankfurt am Main
Germany

E-Mail: info@cyfire.net


Geschäftsführer:  Mirco Lehr

Handelsregister: Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 123759


Zuständige Kammern:
Die in Deutschland zugelassene cyfire Rechtsanwaltsgesellschaft mbH unterliegt der Aufsicht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt (https://www.rak-ffm.de/).

Die für die Gesellschaft tätigen Rechtsanwälte sind Mitglied der jeweils für ihre Zulassung zuständigen regionalen Rechtsanwaltskammer (vgl. zu den einzelnen regionalen Rechtsanwaltskammern www.brak.de/die-brak/regionale-kammern/).

Die bei der cyfire Rechtsanwaltsgesellschaft mbH beschäftigten Steuerberater sind Mitglied der jeweiligen regionalen Steuerberaterkammer (www.bstbk.de).

Bei der cyfire Rechtsanwaltsgesellschaft mbH beschäftigte Notare sind Mitglied der jeweiligen regionalen Notarkammer (www.bnotk.de/Bundesnotarkammer/Landesnotarkammern).

Berufsrechtliche Regelungen der Rechtsanwälte:
Berufsbezeichnung: Rechtsanwalt (Bundesrepublik Deutschland) Informationen zu den für Rechtsanwälte geltenden Regelungen finden Sie auf der Internetseite der Bundesrechtsanwaltskammer unter www.brak.de/fuer-anwaelte/berufsrecht/.

Berufsrechtliche Regelungen der Steuerberater:
Berufsbezeichnung: Steuerberater (Bundesrepublik Deutschland) Informationen zu den für Steuerberater geltenden Regelungen finden Sie auf der Internetseite der Steuerberaterkammer Köln unter www.stbk-koeln.de oder unter www.bstbk.de.

Berufsrechtliche Regelungen der Notare:

Die für Notare maßgeblichen berufsrechtlichen Regelungen können über die Homepage der Bundesnotarkammer (www.bnotk.de) in der Rubrik „Der Notar“ eingesehen und abgerufen werden. Hierzu zählen insbesondere: Bundesnotarordnung (BNotO), Beurkundungsgesetz (BeurkG, )Richtlinien der Notarkammern, Dienstordnung für Notarinnen und Notare (DONot), Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotkG); ab 01.08.2013, Europäischer Kodex des notariellen Standesrechts.

Berufsbezeichnung: Notar (Bundesrepublik Deutschland)

Berufshaftpflichtversicherung:
Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare sind aufgrund gesetzlicher Bestimmung in der BRAO, BNotO, StBerG verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen.

Die Mindestversicherungssumme für Rechtsanwaltsgesellschaften beträgt € 2.500.000,00.

Die Einzelheiten ergeben sich aus §§ 51,59j Abs. 2 BRAO, 19 a BNotO und § 67 StBerG. Berufshaftpflichtversicherer der cyfire Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist die

Markel Insurance SE
Sophienstr. 26
80333 München

Der Geltungsbereich der Berufshaftpflichtversicherung ist weltweit.

Die Erbringung der Dienstleistungen von Cyfire erfolgt nach den Regelungen der „Allgemeinen Bedingungen für Mandats- und Vergütungsvereinbarungen“ der cyfire Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Diese sind an den jeweiligen Niederlassungen der cyfire Rechtsanwaltsgesellschaft mbH erhältlich.

Gemäß § 49b Abs. 5 Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) besteht bei Wertgebühren eine Hinweispflicht auf die Berechnung der Anwaltsgebühren nach dem Gegenstandswert. Nach dieser Vorschrift ist der RA vor der Übernahme eines Mandats verpflichtet, seinen Mandanten darauf hinzuweisen, wenn sich die Gebühren nach dem Gegenstandswert richten. Sofern wir keine Vergütungsvereinbarung mit Ihnen schließen, erfolgt die Abrechnung nach Gegenstandswert.

Zur Festlegung des Leistungsumfangs und der Vergütung schließen wir mit unseren Mandanten darüber hinaus Mandats- und Vergütungsvereinbarungen, welche individuell mit unseren Mandanten ausgehandelt werden.

Vermeidung von Interessenkonflikten:
Die Wahrnehmung widerstreitender Interessen ist Rechtsanwälten aufgrund berufsrechtlicher Regelungen untersagt (§ 43a Abs. 4 BRAO). Vor Annahme eines Mandates wird deshalb immer geprüft, ob ein Interessenkonflikt vorliegt.

Online-Streitbeilegungsplattform und Verbraucherstreitbeilegung: 
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Sie unter https://.ec.europa.eu/consumers/odr finden. Die cyfire Rechtsanwaltsgesellschaft mbH nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung geschlechterspezifischer Sprachformen.
Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.